Sonniges Einfamilienhaus mit Blick auf Feld und Wiesen in Giebelstadt zu verkaufen

348337_2022324112147_0777.jpg
EG
DG
KG

(Klicken zum vergrößern)

Preise

Kaufpreis
600.000 EUR
Courtage
Provisionsteilung:
Käufer: 3,57% vom Kaufpreis (inkl. Mwst.)
Verkäufer: 3,57% vom Kaufpreis (inkl. Mwst.)

Lage

Straße
Dreibrunnenstraße 23
Postleitzahl
97232
Ort
Giebelstadt
Land
Deutschland

Ausstattung

Küche
Einbauküche
Abstellraum
Ja
Bad mit
Dusche, Wanne, Fenster(n)
Gäste WC
Ja
Keller
voll unterkellert
Bodenbelag
Steinboden, Parkett, Laminat
Heizungsart
Zentralheizung
Befeuerungsart
Gas
Kamin
Ja
Ausrichtung Balk./Terr.
nach Süden
Stellplatzart
Garage
Kabel / SAT Anschluss
Ja
Rollladen
Ja

Flächen

Wohnfläche
ca. 157 m²
Zimmer
5
Schlafzimmer
3
Badezimmer
1
Grundstücksfläche
ca. 833 m²
Separates WC
1

Objektzustand

Baujahr
1995

Objektkennung

Weitere Angaben zum Objekt

Objekt verfügbar ab
01.08.2022

Infrastruktur

Ausblick
Fernsicht

Energieausweis

Liegt zur Besichtigung vor

Objektbeschreibung

Dieses sehr schön ruhig gelegene Einfamilienhaus liegt im beliebten Wohngebiet von Giebelstadt, mit Blick auf Feld und Wiesen.

Dieses Einfamilienhaus steht auf einem Grundstück von ca. 833 qm und hat eine Wohnfläche von ca. 157 qm.

Über die breite Zufahrt zur Doppelgarage gelangt man ebenfalls zum Hauseingang. Von hier aus betritt man über den Windfang die Diele, von der man samtliche Räume des Erdgeschosses und die Treppe zum Obergeschoß erreicht. Über den Windfang hat man ebenfalls einen Zugang zur Doppelgarage. Im Erdgeschschoß befindet sich neben dem großzügigen Wohnzimmer mit Kachelofen, die Küche mit Abstellraum, ein Gäste-WC und einen Hausarbeitsraum. Mit dem Kachelofen lässt sich ein Großteil des Erdgeschosses beheizen. Im Gäste-WC befindet sich ebenfalls eine Dusche. Vom großen Wohnzimmer aus, kann man duch eine doppelflüglige Türe die Terrasse betreten, die sich auf der Südseite befindet. Über der Garage befindet sich noch eine Loggia. Auf der Rückseite des Hauses befindet sich eine zweite, geflieste Terrasse, von der man den großzügigen Garten erreicht. Das Erdgeschoß ist überwiegend gefließt und im Wohnzimmer wurde ein Parkettboden verlegt.

Über die Steintreppe mit Edelstahlgeländer gelangt man in das Obergschoß des Hauses. Hier befindet sich neben der Loggia mit Freisitz und dem Speicher über der Garage, drei großzügige Schlafzimmer und das Masterbad mit Eckbadewanne, WC und Dusche.

Im Keller befindet sich neben dem üblichen Kellerraum, dem Heizraum eine Zisterne mit 8000 L Fassungsvermögen und ein Büro, das auch als Gästezimmer genutzt werden kann.

Das Einfamilienhaus wurde 1995 erbaut und befindet sich in einem guten Gesamtzustand.

Aus Diskretionsgründen, werden keine Fotos von Innen dargestellt.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Besichtigungstermin mit Herrn Eschenbach.

EnEV 2014, § 16a Pflichtangabe

EnEV 2014, § 16a Pflichtangaben in Immobilienanzeigen
(1) Wird in Fällen des § 16 Absatz 2 Satz 1 vor dem Verkauf eine Immobilienanzeige in kommerziellen Medien aufgegeben und liegt zu diesem Zeitpunkt ein Energieausweis vor, so hat der Verkäufer sicherzustellen, dass die Immobilienanzeige folgende Pflichtangaben enthält: (...).Bundesrat / Drucksache 113/13 / Verordnung der Bundesregierung / Seite 98 Die Pflicht besteht nur, wenn zum Zeitpunkt der Immobilienanzeige bereits ein Energieausweis vorhanden ist. Liegt ein Energieausweis bei Anzeigenschaltung nicht vor, wird die Verpflichtung des Verkäufers bzw. Vermieters nach § 16a EnEV 2014 nicht akut.
Erklärung des Makler`s ..... Zum Zeitpunkt der Auftragserteilung dieser Immobilienanzeige, lag kein Energieausweis vor und es wurde dem Makler auch kein Energieausweis, vom Verkäufer / Vermieter übermittelt. Die Pflichtangaben gem § 16a der EnEV 2014 in Immobilienanzeigen werden erfüllt.

Lage

Giebelstadt ist nach der alemannischen Adelssippe der Gibule benannt und wurde im Jahr 820 erstmals urkundlich erwähnt. Im 13. und 14. Jahrhundert hatten die Ministerialengeschlechter Geyer und Zobel dort Grundbesitz und Lehen und übten im Dorf gemeinsam Herrschaftsrechte aus (Kondominatsdorf). Von dieser Zeit zeugen noch die Ruine des Geyerschlosses und das Zobelschloss.

Nach 1848 wurde Giebelstadt dem Bezirks- und Finanzamt und dem Amtsgericht Ochsenfurt zugeordnet Am 1. Juli 1972 kam der Markt zum Landkreis Würzburg.

Im Jahr 1935 wurde der Fliegerhorst Giebelstadt von der Luftwaffe erbaut und am 17. September 1936 bei einer Truppenparade eröffnet. Die ersten stationierten Flugzeuge waren Bomber des Typs Heinkel He 111, die zum Kampfgeschwader 53 gehörten, das mit Beginn des Zweiten Weltkrieges in Giebelstadt stationiert war. Vom Flugplatz Giebelstadt aus wurden im Zweiten Weltkrieg etliche Einsätze an die Front in Frankreich geflogen. Außerdem wurden dort unter strenger Geheimhaltung die ersten Versuche mit der düsengetriebenen Messerschmitt Me 262 und der raketengetriebenen Messerschmitt Me 163 unternommen. Der Flugplatz Giebelstadt wurde deswegen gegen Kriegsende das Ziel schwerer Bombenangriffe. Noch vor der Kapitulation der deutschen Truppen wurde der Flugplatz durch die amerikanische 12th Armored Division eingenommen.[5]

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Flugplatz von den United States Army Air Forces übernommen und hieß von da an „Giebelstadt Airfield“. 1947 wurde die Landebahn auf ihre jetzige Länge ausgebaut. Stationiert waren dort unter anderem U2-Spionageflugzeuge. Vom 15. Januar 1948 bis 1950 war der Flughafen geschlossen und nur mit einer Wachmannschaft besetzt. Später wurde der Flugplatz von Raketeneinheiten der US-Armee und der Bundeswehr genutzt. Ab 1981 bis zum 1. Juli 2000 waren die 12. Heeresfliegerbrigade und die 69. Air Defense Artillery (Patriot) der United States Army in Giebelstadt stationiert.

Nach dem Abzug der US-amerikanischen Truppen wurde die Nutzung des Militärflugplatzes eingestellt. Das Gelände ist am 31. Dezember 2006 an die Bundesrepublik Deutschland zurückgefallen.

Auch die Bundeswehr war mit der Sanitätsschule der Luftwaffe im Ortsteil Klingholz vertreten.

Giebelstadt ist durch die Bundesstraße 19 nach Norden mit Würzburg (16 km) verbunden, nach Süden mit Bad Mergentheim (25 km).

2018 gab es in der Gemeinde

  • zwei Kindertageseinrichtungen mit 273 genehmigten Plätzen und 237 Kindern
  • eine Volksschule mit dreizehn Lehrern, elf Klassen und 219 Schülern.

Sonstiges

Die Maklercourtage beträgt 3,57 % inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie ist verdient und fällig bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages und vom Käufer zu zahlen. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragspartner provisionspflichtig tätig zu werden. Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten sind vom Käufer zu tragen. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.

Im Alleinauftrag - Eschenbach Immobilien - Ralf Eschenbach, Lerchenberg 32, 97246 Eibelstadt

Sämtliche Bilder und graphische Darstellungen in diesem Exposé sind Eigentum von Eschenbach Immobilien - Ralf Eschenbach und dürfen nicht durch bzw. an Dritte verwendet oder weitergegeben werden

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben.

Mit der Anfrage auf dieses Objekt erklärt der Interessent seine ausdrückliche Einwilligung für die Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail durch einen unserer Mitarbeiter.

Alle Gespräche sind über unser Büro zu führen. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns Schadenersatz bis zur Höhe der Provisionsansprüche ausdrücklich vor. Irrtümer, Zwischenvermietung und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.

GELDWÄSCHE: Als Immobilienmaklerunternehmen ist die Eschenbach Immobilien - Ralf Eschenbach nach § 2 Abs. 1 Nr. 14 und § 10 Abs. 3 Geldwäschegesetz (GwG) dazu verpflichtet, bei der Begründung einer Geschäftsbeziehung die Identität des Vertragspartners festzustellen und zu überprüfen. Hierzu ist es erforderlich, dass wir nach § 11 GwG die relevanten Daten Ihres Personalausweises festhalten (wenn Sie als natürliche Person handeln) – beispielsweise mittels einer Kopie. Bei einer juristischen Person benötigen wir eine Kopie des Handelsregisterauszugs, aus welchem der wirtschaftlich Berechtigte hervorgeht. Das Geldwäschegesetz sieht vor, dass der Makler die Kopien bzw. Unterlagen fünf Jahre aufbewahren muss.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Diese Immobilie ist genau das, was Sie gesucht haben? Perfekt! Dann treten Sie noch heute mit uns in Kontakt und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage starten

Exposé teilen
Was möchten Sie tun….?